Clematis - irdische Sterne

Clematis für Garten oder Balkon

Mit ihren strahlenförmigen Blüten bereichern sie Garten oder Balkon: Clematis blühen und ranken ohne Pause!

Auch für den Balkon

Sie liebt Ost- oder Westseiten am Haus. Den Kopf in der Sonne, die Füße im Schatten von Stauden – so fühlt sich Clematis wohl. Der Boden sollte durchlässig sein und vorher gelockert werden.

 

  1. ‘Chrystal Fountain’ ist eine Züchtung aus Japan mit auffälligem Farbkontrast. Helllila, gelbe Mitte, bis 150 cm (Pötschke).
  2. ‘Perle d’Azur’ blüht üppig, aber spät. Effektvoller Kontrast hinter mittelhohen rosa Beetrosen. Azurblau, bis 300 cm (Westphal).
  3. ‘Hagley Hybrid’ zeigt sich kompakt und großblütig. Für den Halbschatten – in der prallen Sonne verblassen die Blüten. Rosa und malvenfarben, 200 cm (Westphal).
    Clematis Tipp

    Algenkalk geben! Viele Sorten lassen sich nach zwei Jahren wunderbar an Kletterrosen pflanzen. Dabei die Wuchshöhe und Blütenfarbe abstimmen. Der Schnitt ist nicht einfach: Die Baumschule klärt über verschiedene Clematis-Gruppen und Schnittzeitpunkte auf.

  4. ‘Duchess of Edingburgh’ wirkt durch die starke Füllung sehr exklusiv. Gut vor dunklen Hecken. Weiß, 300 cm (Schmid).
  5. ‘Viola’ lässt sich gut mit großen hellrosa Strauchrosen kombinieren. Im März auf 50 cm kappen. Violett, bis 300 cm (Schmid).
  6. ‘Arabella’ fügt sich prima in halbhohe Gartensträucher. Blau, bis 150 cm (Schmid).
  7. ‘Chantilly’ aus England ist kompakt und für Töpfe und Hängeampeln gleichermaßen geeignet. Hellrosa, bis 100 cm (Pötschke).
  8. ‘Jackmanii’ zählt zu den bekanntesten Sorten und trägt große, samtige Blüten. Dunkelpurpur, bis 300 cm (Westphal).
  9. ‘Markham’s Pink’ blüht ganz früh in der Saison – etwa April bis Mai. Pflanze mit Fernwirkung! Hellrosa, bis 300 cm (Schmid).