Qualität erkennen

Know-how in Sachen Leder

Anschmiegsam und robust – deshalb schätzen wir Leder als Polsterbezug. Mit rund 200 Farben und Qualitäten erfüllt Machalke, der Lederspezialist aus Oberfranken, Kundenwünsche.

Leder und Handwerk – das sind die beiden Erfolgsfaktoren der Machalke Polsterwerkstätten. Das Unternehmen, das 1976 von dem gelernten Polsterer und Raumausstatter Christoph Machalke gegründet wurde, hat von Anfang an ausnahmslos die edelsten Rindsleder, die mit größter Sorgfalt bearbeitet, gefärbt und veredelt werden, für seine Produktion verwendet. Bis heute erfolgt die Fertigung im bayerischen Firmensitz in Hochstadt am Main, zu dem u. a. eine Näherei, Polsterei, eigene Schlosserei und ein Lederkompetenzzentrum gehören. Typisch für Machalke-Entwürfe, die auch von international renommierten Designern gestaltet werden, ist ihre Mischung aus Eleganz und Lässigkeit. Produziert wird nicht in Serie, sondern die Wünsche der Kunden werden erst auf Bestellung umgesetzt. Dabei behält das Unternehmen, das heute von den drei Geschäftsführern Kaspar Niklaus, Thomas C. Schlosser und Dominik Trautwein geleitet wird, vor allem schadstoffarme Materialien im Blick – und den Wohlfühlcharakter des Leders. Website: machalke.com