Bügeln wie die Profis Garantiert faltenfrei

Und welcher Bügeltyp sind Sie? Manche entspannen sich dabei, die meisten tragen den Berg mit der zerknitterten Wäsche allerdings eher lustlos ab. Vielleicht liegt’s auch am alten Eisen. Mit unserer aktuellen Auswahl moderner Bügeleisen und Dampfstationen haben selbst die tiefsten Falten keine Chance mehr.

Dampfbügeleisen 5Safety AEG

VERTIKALER FRISCHEKICK

Mit modernen Dampfbügeleisen kann man nicht nur liegende, sondern auch hängende Kleidungs stücke glätten und auffrischen. Nach der „Dampfkur“ sehen zerknitterte Sakkos, Anzughosen, aber auch Gardinen wie neu aus. Bei vielen Geräten ist die Vertikal dampffunktion extra einstellbar. Den Temperaturregler auf „maximal“ stellen und mit einigen Zentimetern Abstand Vvon oben nach unten über das Kleidungsstück fahren. Vor dem Weghängen abkühlen und trocknen lassen.

SO GEHT ALLES GLATT

Gut vorbereitet ist halb gebügelt. Wäsche nach dem Trocknen glatt zusammenlegen. Nach dem Trocknen im Tumbler gleich herausnehmen, sonst knittert sie. Unbedingt auf die Temperatursymbole achten, damit nichts versengt. Blusen, Hemden und Kleider sind Feinarbeit. Mit Kragen, Knopfleisten und Manschetten beginnen, dann kommen die großen Flächen, für Ärmel bewährt sich ein Ärmelbrett. In der Ruhe liegt die Kraft – auch beim Bügeln. Zügig, aber nicht hektisch arbeiten, sonst schiebt sich der Stoff zusammen.

WASSER MARSCH

Moderne Dampfbügeleisen benötigen auf jeden Fall Leitungswasser, destilliertes – entmineralisiertes – Wasser kann zu Defekten führen. Nur bei hohem Kalkgehalt sollte man eine 50:50-Mischung (entmineralisiert und aus der Leitung) einfüllen. Viele Hersteller empfehlen regelmäßiges Entkalken des Geräts. Dabei exakt nach der Beschreibung in der Betriebsanleitung vorgehen.

RICHTIG DAMPF MACHEN

Die Dampfmenge eines Bügeleisens sollte mindestens 20 Gramm in der Minute betragen. Da Dampf aber erst bei 130 Grad Celsius entstehen kann, passiert es schon mal, dass bei niedrigeren Temperaturen Wasser aus den Öffnungen tropft und Flecke auf dem Stoff entstehen. Geräte mit Tropfsperre verhindern das.

WAS TUN GEGEN GLANZSTELLEN & CO?

Für empfindliche Textilien bieten einige Hersteller sogenannte Protektorsohlen an. Dieser Schutz wird auf die Bügelsohle gesetzt und verhindert etwa auf schwarzen Stoffen glänzende Stellen. Damit kann man sogar gummierte Aufdrucke, z. B. auf T-Shirts, problemlos überbügeln.