Clevere Schranklösung Die richtige Kleiderschrankaufteilung

Ein geordneter Kleiderschrank ist das A und O, um ohne jeglichen Stress in den Tag zu starten. Die Devise: ein System muss her! Clevere Kleiderschranklösungen, die für ausreichend Ordnung und Übersicht sorgen, sind somit ein Muss.

Die richtige Kleiderschrankaufteilung für Jeden

Kleidung hängen oder legen?

Es gibt drei verschiedene Arten der Kleiderschrank-Ordnung. So gibt es zum einen den „Leger“. Dieser faltet seine Kleidung ordentlich zusammen und sortiert sie in Stapeln – gern auch nach Farbe. Der „Knüller“ dagegen hält sich nicht mit Zusammenlegen auf und lässt seine Sachen lieber schnell hinter den Schranktüren verschwinden. Der „Hänger“ möchte Blusen, Hosen und Kleider so luftig unterbringen, dass sie auch nach Tagen oder Wochen noch bügelfrisch aussehen. Natürlich sind die meisten Menschen eine Mischung aus allen dreien. Eine maßgeschneiderte Schrankaufteilung bietet dir somit eine enorme Auswahl an verschiedenen Möglichkeiten, die deiner eigenen Ordnungsliebe gerecht werden.

Die optimale Schrankaufteilung

Ein Kleiderschrank bleibt umso ordentlicher und übersichtlicher, je besser die Inneneinteilung auf deine Bedürfnisse abgestimmt ist. Hast du überwiegend Hemden, Kleider und Kostüme? Dann brauchst du ausreichend Stangen, um diese aufzuhängen. Für Pullover und T-Shirts sind Fächer und Auszüge hingegen praktischer. Auch dein Aufräumverhalten ist von großer Bedeutung: Bist du meist in Eile und willst die Sachen einfach nur schnell verstauen? Da empfehlen wir viele Einzelfächer, einsehbare Schubladen und beschriftete Boxen, in denen alles ruckzuck einsortiert werden kann.

Auch für die Chaosfalle „Accessoires“ solltest du dir genau überlegen, wo und vor allem wie diese untergebracht werden. Ganz egal, ob es sich dabei um die Schmuck, Gürtel oder Krawatten handelt – je schneller der Griff, desto weniger entwickeln sich die Ablageorte zum Rumpelkammern. Wir raten dir also, die vorhergesehenen Schubladen mit einzelnen Fächern auszustatten. So bekommt jedes Einzelteil seinen festen Platz. Das sieht nicht nur ordentlicher aus, sondern bringt dich gleich noch schneller aus dem Haus, weil du keine Zeit mehr damit verbringen müssen, im Kleiderschrank etwas zu suchen.

Achte auf deine Körpergröße

Wer seinen Kleiderschrank neu plant, hat die Möglichkeit, ihn individuell nach der Komfortzone zu bestimmen. Und das ich wichtig! So sollte die Unterbringung von häufig oder regelmäßig genutzter Kleidung bei einer Frau mit der Durchschnittsgröße von 165 cm nicht unterhalb der Höhe von 48 cm gelagert werden. Auch alles, was oberhalb ihrer Körpergröße liegt, ist im Alltag auf die Schnelle schwer zu erreichen. Das Gleiche gilt auch für Ihn. Praktische Auszüge und Kleiderlifte, helfen dir daher dabei, problemlos an deine Kleidung zu gelangen.