Farbenlexikon Welche Farbe ist die richtige?

Das Angebot in den Regalen ist riesig und meist sortiert nach Wand farben, Putzen und Lacken. Ob jedoch eine Dispersion fürs Wohnzimmer geeignet ist oder welche Lackart für die Heizung taugt, wissen viele Kunden nicht. Unser kompaktes Farbenlexikon erklärt deshalb wichtige Fachbegriffe und gibt Tipps für den richtigen Anstrich von Wänden, Möbeln und Heizkörpern.

Wandfarbe

Dekorputze

Wer eine farbige Wandgestaltung mit lebendiger Oberfläche wünscht, greift zu Streichputz in einer Körnung von 0,5 oder 1 mm. Nach dem Auftrag kann er mit Kelle oder Deko kamm strukturiert wer den. Der weiße Grund putz auf Basis von Gips, Kalk oder Lehm ist meist noch mit Marmor Mehl versetzt. Zur Farbgebung wird mit Pigmenten nach Wunsch abgetönt. Der Dekorputz ist leicht zu verarbeiten und reguliert die Luftfeuchtigkeit im Raum.
Preis ab ca. 38 Euro je 10-Liter-Eimer inkl. Farbpigmenten. Hersteller Auro, Alpenkalk, Knauf, Kreidezeit, Lesando, Livos, Volvox.

Wandfarben

Klassische Wandfarben, weiß oder mit Farbpigmenten fertig abgemischt, können auch von Laien gut verarbeitet werden. Sie bestehen aus einer Kunstharzdispersion (Acryl) und sind wasserverdünnbar, haben eine hohe Deckkraft und Abriebfestigkeit sowie eine gute Haftung. Latexfarben, die früher aus dem Saft des Kautschukbaumes hergestellt wurden, sind heute ebenfalls eine Kunstharzdispersion mit höherem Glanzgrad.
Der Preis für hochwertige Wandfarben mit hohem Pigmentanteil liegt bei ca. 40 Euro pro 10-Liter-Eimer.
Hersteller Alpina, Brillux, Caparol, Schöner Wohnen Farbe, Sikkens, Sto.

Silikatfarben

Sie sind ein bewährtes Farbrezept, das Adolf Keim 1878 erfunden hat. Sie werden auf der Basis von Wasserglas (Quarzsand, Pott asche) ohne Lösemittel oder Konservierungsstoffe hergestellt und sind rein mineralisch. Sie verkieseln fest mit dem Untergrund, d. h. sie decken sehr gut (Kalk- oder Zementputz, für Gipskarton ungeeignet). Silikatfarben sind sehr gut dampfdurchlässig, langlebig, lichtecht, waschbeständig und verhindern Schimmelbefall. Da sie basisch sind, sollten sie nur mit Schutzkleidung und Brille verarbeitet werden.
Preis ab ca. 80 Euro je 10-Liter-Eimer. Hersteller Auro, Keim, Kreidezeit, Sto.

Naturfarben

Im Zuge des ökologischen Bauens der 1980er-Jahre entstanden Farbrezepte auf Basis pflanzlicher und mineralischer Rohstoffe, ohne Erdölchemie. Neben dem Rückgriff auf traditionelle KALK- oder Kaseinfarben wurden für Selbermacher gut zu ver arbeitende, anwendungsfertige Naturharzdispersionsfarben entwickelt. Sie eignen sich für jeden Untergrund, haben eine gute Deckkraft, sind wischbeständig und häufig an einem typischen Zitrusduft zu erkennen.
Preis ab ca. 65 Euro je 10-Liter-Eimer. Hersteller Auro, Biofa, Leinos, Livos, Kreidezeit.

Farben für Allergiker

Sensible Verbraucher legen in ihrem Zuhause, vor allem im Kinderzimmer, Wert auf ein reizstofffreies Ambiente ohne riskante Konservierungsstoffe oder Lösemittel. Dafür wurden unbedenkliche Wandfarben entwickelt, die vom TÜV NORD mit dem Siegel „für Allergiker geeignet“ zertifiziert sind.
Preis ab ca. 35 Euro je 10-Liter-Eimer. Hersteller Alpina, Brillux, Caparol, Keim, Schöner Wohnen Farbe.