Roman Buch: "Die Liebe zur Zeit des Mahlstädter Kindes"

Subtiler Horror, verstörende Gewalt, zärtliche Gesten, groteske Ideen.

Die Liebe zur Zeit des Mahlstädter Kindes

Clemens J. Setz (Belletristikpreis Leipziger Buchmesse) beherrscht die Palette. In seinen Erzählungen präsentiert sich der virtuose Sprachkünstler als scharfer Beobachter.

Die Liebe zur Zeit des Mahlstädter Kindes, Suhrkamp, 350 S., 19,90 Euro.