Roman Buch: "Königstorkinder"

Andreas erzählt von seinem Scheitern nach der Wende. Von der tragikomischen Projektgruppe „Traumfabrik“. Von seinem Versuch, mit einem Werbekonzept für eine frühere Ostlimonade groß heraus zu kommen.

Königstorkinder von Alexander Osang

Andreas Hermann, Anfang 40, bewirbt sich in der Berliner Charité um die Teilnahme an einem Raumfahrt-Schlafprojekt. Der Arzt will wissen, was er so macht. Andreas erzählt von seinem Scheitern nach der Wende. Von der tragikomischen Projektgruppe „Traumfabrik“. Von seinem Versuch, mit einem Werbekonzept für eine frühere Ostlimonade groß heraus zu kommen. Und von Ulrike, der Westfrau in dem weißen Haus am Königstor, die sein Leben verändert.

Alexander Osang mit einem wunderbar bissigen und tiefsinnigen Ost-West-Roman.

Königstorkinder, S. Fischer , 334 S., 19,95 Euro.