Lust auf den goldenen Oktober Rezept: Gebratene Steinpilze mit Petersilienöl

Buntes Laub und rote Wangen – von draußen bringen wir Pilze und Kastanien mit. Und nach dem Basteln belohnen wir uns mit leckeren Gerichten.

Geratene Steinpilze

ZUTATEN FÜR 4 PORTIONEN

  • 800 g Steinpilze
  • 1 Knoblauchzehe
  • 1 Bund glatte Petersilie
  • 14 EL Olivenöl
  • 60 g Parmesan
  • Meersalz, Pfeffer

ZUBEREITUNG

  1. Die Steinpilze putzen, Sand oder Schmutzreste mit Küchenpapier, einer Bürste oder einem kleinen Messer entfernen. Die Steinpilze in dicke Scheiben schneiden.
  2. Den Knoblauch abziehen und fein würfeln.
  3. Die Petersilie waschen, trockenschütteln und die Blätter abzupfen. Einige Blätter beiseitelegen. Die restliche Petersilie grob hacken und mit 8 EL Olivenöl in ein hohes Gefäß geben. Mit dem Schneidstab möglichst fein pürieren.
  4. Den Parmesan mit einem Gemüsehobel oder mit einem Sparschäler zu Spänen hobeln.
  5. 3 EL Olivenöl in einer großen Pfanne erhitzen. Die Hälfte der Steinpilze in das heiße Öl geben, mit Salz würzen und bei mittlerer Hitze ca. 3 Minuten braten. Die Hälfte Knoblauch zugeben, noch 1 Minute weiterbraten und mit reichlich Pfeffer würzen, herausnehmen und warm stellen.
  6. Das restliche Öl in die Pfanne geben. Die restlichen Steinpilze mit restlichem Knoblauch ebenso braten, mit Salz und Pfeffer würzen. Die Steinpilze auf vorgewärmten Tellern anrichten.
  7. Mit Petersilienöl beträufeln und mit Parmesan bestreuen. Mit restlicher Petersilie garnieren.

TIPP

Servieren Sie das schlichte und dennoch edle Gericht als Vorspeise oder feines Zwischengericht. Dazu passt am besten Weißbrot.

Schlagworte: