So gedeihen Ihre Pflanzen prächtig Tipps & Tricks für schöne Zimmerpflanzen

Zimmerpflanzen Grünpflanzen

So vermeiden Sie Fehlkäufe

Große Pflanzen kosten viel Geld – daher sollte man sie nur beim Fachmann kaufen (Betriebe unter www.fachverband-hydrokultur.de). Der zeigt Ihnen eine Auswahl, die genau auf Ihren Standort zugeschnitten ist. Halten Sie für das Beratungsgespräch Angaben zu Raumgröße, Fenstern, Lage bereit und eventuell Namen von Pflanzen, die dort bereits gut wachsen. Aufgepasst: Beim Einkauf von April bis Oktober vermeiden Sie Kälteschäden beim Transport.

Grundregeln der Pflege

Als Faustregel gilt: Je heller und wärmer die Pflanze steht, desto mehr Wasser braucht sie. Flüssigdünger reicht zweiwöchentlich. Die Fingerprobe zeigt, ob die Erde noch feucht genug ist. Pflanzenkiller: Staunässe im Übertopf!

Keine Chance für Schildlaus & Co

Schädlinge treten bei den vorgestellten Grünpflanzen fast nie auf. Wenn doch Woll- oder Schildlaus für Ärger sorgen, kann man sie gut mit ungiftigem Paraffinöl außer Gefecht setzen (z. B. mit „Promanal AF“ von Neudorff).

Für lichthungrige Palmen oder grüne Kostbarkeiten in ganz dunklen Ecken ist eine Pflanzenleuchte einzige Hoffnung. Da fertige Produkte für Hobbygärtner aber alles andere als stylish sind, haben wir unsere eigene kombiniert: Leuchte „Teide“, ca. 270 Euro (B-Lux), und die Pflanzenwachstumslampe „Floradym“, ca. 5 Euro: www.lichtkaufhaus.de