Schränke, Regale und Kommoden Aufräumen mit System

Ordnung ist das halbe Leben – bei manchen ist es das Suchen! Wer nicht länger der berühmten Nadel im Heuhaufen auf der Spur sein möchte, räumt auf – mit System. Schicke Schränke, Regale und Kommoden helfen, den Überblick zu behalten.

Designklassiker 9

Ich muss unbedingt mal wieder aufräumen! Denken Sie das auch, wenn Sie verzweifelt etwas suchen und nicht finden, obwohl Sie genau zu wissen glauben, wo was liegt? Das kostet Nerven, Zeit und macht meistens auch noch schlechte Laune. Räumen Sie auf. Fangen Sie gleich an – in kleinen, überschaubaren Schritten, damit Ihnen nicht gleich wieder die Lust vergeht.

  • Beginnen Sie z. B. mit einer vollgestopften Schublade: Liegen Dinge darin, die Sie schon längst entsorgt haben wollten oder ganz woanders hingehören? Jetzt also weg damit, rigoros.

  • Jede Menge Tupperdosen, drei Haushaltssiebe, olle Holzlöffel, ein alter Topf ... Küchenschränke sind wahre Fundgruben für Sachen, die man längst nicht mehr benutzt und die auch andere nicht gebrauchen können. Einen Müllsack bereitstellen und hinein damit.

  • Auch von Urlaubsmitbringseln und anderen ungeliebten Geschenken, die man seit Jahren pietätvoll aufbewahrt, sollten Sie sich ohne schlechtes Gewissen trennen. Squashschläger, Bauchweg-Trimmer, Inlineskates, seit Urzeiten nicht mehr benutzt? Und tschüss, allenfalls in eine Flohmarktkiste stecken.

  • Das T-Shirt ist viel zu klein, die Workerhose doch nicht Ihr Fall, auch die Tigerturnschuhe nicht? Nehmen Sie auch Fehlkäufe ins Entsorgungsprogramm auf. Für die hat man zwar einmal gutes Geld bezahlt, sie aber nie angezogen. Hilfsorganisationen wie etwa Oxfam (www.oxfam.de) freuen sich über gut erhaltene Kleidung, Bücher, Geschirr etc. Oxfam verkauft es in Shops, das Geld dient guten Zwecken.

  • Zeitschriften, die man stapelweise aufbewahrt, um sie irgendwann noch einmal auf gute Ideen und Rezepte zu durchforsten – ab damit in die Altpapiersammlung. Sie kommen doch nicht dazu.

  • Zugegeben, Aufräum- und Wegwerfaktionen sind leichter gesagt, als getan. Aber wenn Sie das Chaos leid sind, gibt es keinen anderen Weg, als sich zu trennen. Die Belohnung ist ein aufgeräumteres Zuhause. Und: Versuchen Sie einmal, für jedes Teil, das Sie neu erwerben, ein altes auszusortieren. Viel Glück!

Zugegeben, Aufräum- und Wegwerfaktionen sind leichter gesagt, als getan. Aber wenn Sie das Chaos leid sind, gibt es keinen anderen Weg, als sich zu trennen. Die Belohnung ist ein aufgeräumteres Zuhause. Und: Versuchen Sie einmal, für jedes Teil, das Sie neu erwerben, ein altes auszusortieren. Viel Glück!