Test Welcher Schlafzimmertyp sind Sie?

Spiegelt sich ihre Persönlichkeit und ihr Wohnstil auch in ihrem Schlafzimmer wieder? Machen Sie den Test.

Dimora Bett

Geschmäcker sind bekanntlich verschieden und jeder Mensch zeichnet sich durch eine andere Persönlichkeit aus. Diese Faktoren sind von großer Bedeutung, wenn es um die Gestaltung und Einrichtung des Schlafzimmers geht. Um herauszufinden, welcher Stil am besten zu einem passt, kann man einen Online Test machen, wie er von www.betten.de angeboten wird.Im Rahmen eines solchen Persönlichkeitstests lässt sich herausfinden, in welche Richtung jemand bei Einrichtungsfragen tendiert. Gleichzeitig werden über die Testauswertung wertvolle Informationen und Tipps für die Schlafzimmereinrichtung gegeben. So kann man sich sich schnell und einfach Anregungen und Inspirationen zur Verwirklichung der eigenen Traumeinrichtung holen.

Bei den verschiedenen Schlafzimmertypen wird unter anderem nach natürlichem, charmantem, barockem, fremdländisch-inspiriertem, modernem und ungezwungenem Typ unterschieden. Darüber hinaus gibt es noch den Loft- und den Landhaus-Schlafzimmertypen. Mit jedem Typen sind bestimmte Farbschemata, Empfehlungen für die Wand-und Bodengestaltung sowie Tipps zur Auswahl passender Materialien, Möbel usw. verbunden.

Wie in den meisten anderen Lebensbereichen auch, gibt es bei Schlafzimmertypen oft „mehr als eine Wahrheit“. In diesen Fällen erhält man bei Auswertung des Online-Tests mehrere passende Schlafzimmertypen angezeigt. Eine Prozentangabe liefert Anhaltspunkte dazu, bei welchem Typen die größte Übereinstimmung mit den gegebenen Antworten vorliegt.

Um sich in den eigenen vier Wänden vollständig wohlfühlen zu können, reicht es nicht aus, nur einen vorgegebenen Stil 1:1 umzusetzen. Es kommt vielmehr darauf an, die Besonderheiten des präferierten Wohn- und Einrichtungsstils für das persönliche Raumkonzept aufzugreifen und sich zu eigen zu machen. Dabei muss man sich nicht konsequent an einen Stil halten, sondern kann auch Stile miteinander kombinieren. Welche Stile sich gut miteinander kombinieren lassen und welche Stile überhaupt nicht miteinander kombinierbar sind, ist ebenfalls in der Auswertung des Online-Tests nachzulesen.

Getreu dem Motto „Erlaubt ist, was gefällt.“ kann man sich selbstverständlich auch gegen die Empfehlungen entscheiden und sich durch wildes Kombinieren verschiedener Stilelemente einen ganz eigenen Schlafzimmertypen kreieren, der sich fernab von den gängigen Einrichtungsstilen befindet. Wieso nicht Farben, Möbel und Gegenstände miteinander kombinieren, die sonst niemand gemeinsam in einem Raum bringen würde. In diesem Fall kann man wohl vom „anarchischen“ Schlafzimmertypen sprechen, der (noch) nicht über den Online-Test festgestellt wird.

Schlagworte: