Rezept Grüne Ravioli mit Rosmarinbutter

gruene-ravioli-mit-rosmarinbutter

Zutaten (für 4 Portionen)

200 g Weizenmehl Type 405 
100 g Hartweizengrieß
2 Eier
75 g TK-Blattspinat, aufgetaut und püriert
Salz 
600 g Burrata (italienischer Weichkäse)
Pfeffer 
100 g geriebener Parmesan 
20 g Pinienkerne 
60 g Butter 
1 EL Rosmarinnadeln
Nudelmaschine 
Ausstecher ø 6 cm

Zubereitung

Mehl und Grieß auf die Arbeitsfläche sieben, Mulde formen, 2 Eier hineinschlagen, Spinat und eine gute Prise Salz dazugeben. Nach und nach Mehl untermengen, bis ein grober Teig entsteht. Mit den Handballen 10–15 Minuten glatt kneten. Kugel formen, in Folie 30 Min. Ruhen lassen. Teig in 2 Teile teilen, mit Nudelmaschine oder -holz je zu einer Bahn von 2 mm und 15–20 cm Breite ausrollen. Burrata in 12 Stücke schneiden, 6 davon gleichmäßig auf einer Teigbahn verteilen, salzen und pfeffern, mit 25 g Parmesan bestreuen. Drumherum mit Wasser benetzen, die andere Teigbahn darüberlegen und behutsam andrücken. 6 Ravioli ausstechen, mit feuchtem Küchentuch bedecken. Mit dem zweiten Teig ebenso verfahren. Pinienkerne ohne Fett rösten. Ravioli in Salzwasser 2–3 Min. garen. Butter in einer Pfanne schmelzen, Pinienkerze und Rosmarin hineingeben, 2 Min. ziehen lassen. Ravioli mit einer Schaumkelle aus dem Wasser heben, abtropfen lassen und in der Rosmarinbutter schwenken. Mit Parmesan bestreut servieren.

 

>> Probieren Sie auch den lauwarmen Schokokuchen oder die Fenchelsuppe mit Kresse.