Gesund und lecker: tolle Gemüsesuppen Petersilienwurzelsuppe

„Es ist noch Suppe da …“ Am besten nicht weiter singen, sondern schnell weiter lesen. Sonst stimmt der Text nicht mehr und der Suppentopf ist leer. Denn so fix wie sie gemacht sind, sind die gesunden Süppchen auch wieder weg.

Petersilienwurzel

Petersilienwurzelsuppe

(FÜR 4 PORTIONEN)

250 g Petersilienwurzeln, 2 Schalotten, 4 EL Rapsöl, 550 ml Gemüsefond (Glas), 200 ml Schlagsahne, 1 Bund glatte Petersilie, Salz, Pfeffer aus der Mühle, 1 EL Mehl.

Die Petersilienwurzeln waschen und schälen. 100 g in feine Streifen schneiden. Die restlichen Wurzeln grob würfeln. Schalotten schälen und klein würfeln. 2 EL Rapsöl in einem Topf erhitzen. Schalotten und die gewürfelten Petersilienwurzeln darin andünsten. Mit dem Gemüsefond und der Sahne ablöschen. Die Suppe einmal aufkochen, dann das Gemüse bei geschlossenem Deckel 15–20 Minuten bei milder Hitze garen. Petersilie abbrausen, trockenschütteln. Blätter von den Stielen zupfen, in die Suppe geben und mit dem Pürierstab feinpürieren. Alles durch ein feines Sieb gießen. Dann mit Hilfe einer Suppenkelle durch das Sieb streichen. Wieder aufkochen und mit Salz und Pfeffer abschmecken. Die Gemüsestreifen mit Mehl bestäuben und in 2 EL heißem Rapsöl goldbraun ausbacken. Mit einer Schaumkelle herausheben, auf Küchenpapier abtropfen lassen und mit 1 Prise Salz würzen. Die Suppe mit dem Pürierstab aufschäumen und mit dem Gemüsestroh servieren.