Tolle Rezepte mit ganz viel Meer Rezept: Gebeizter Lachs mit feinen Dips

Neptuns Reich hat viel zu bieten: Ein selbstgebeizter Lachs allein ist schon eine Gaumenfreude, die drei verschiedenen Dips setzen dem noch die Genuss-Krone auf.

gebeizter Lachs

Gebeizter Lachs mit drei feinen Dips

(ZUTATEN FÜR 6 PERSONEN)

1 frisches Lachsfilet mit Haut (ca. 900 g), 2 Bund Dill, ½ Bund glatte Petersilie, 1TL weiße Pfefferkörner, je ½TLSenf- und Korianderkörner, 1 Espressotasse Salz (ca. 75 g), ½ Espressotasse Zucker (ca. 40 g), 3 ELWeißweinessig, 5 EL Olivenöl, 1 Bio-Zitrone, 250 ml Milch, 1TL Dijon-Senf.

ZUBEREITUNG: Lachsfilet kalt abspülen und trockentupfen, ggf. Gräten mit einer Pinzette entfernen. Ein Bund Dill und die Petersilie waschen, trockenschütteln. Dillspitzen und Petersilienblätter fein hacken. Pfeffer-, Senf- und Korianderkörner im Mörser grob zerstoßen. Mit Salz, Zucker und Kräutern mischen. 1 EL Essig und 3 EL Öl unterrühren. Lachsfilet mit der Hautseite nach unten in eine passende Form oder auf ein Brett legen. Gewürz-Kräuter-Mischung daraufstreichen. Zitrone heiß abspülen, trockenreiben, in dünne Scheiben schneiden und auf dem Lachs verteilen. Lachs mit Klarsichtfolie abdecken, mit einem Brett beschweren, 48 Stunden im Kühlschrank ziehen lassen. Zitronenscheiben entfernen, die Gewürzmischung vorsichtig abstreifen. Lachs 5–10 Minuten in Milch einlegen, herausnehmen, trockentupfen. Restlichen Essig, Öl und Senf verrühren. Die Marinade auf den gebeizten Lachs streichen. Restlichen Dill waschen, trockenschütteln, fein hacken und über den Lachs streuen. Den Lachs mit einem sehr scharfen Messer schräg in dünne Scheiben schneiden.

Probieren Sie auch dieses Rezept für lecker leichtes Lachstatar >>