Cooler Alleskönner - Beton ganz edel Beton: Der moderne Baustoff für Innenräume

Der Baustoff war schon in der Antike bekannt. Heute startet er eine neue Karriere in Küche, Bad und Wohnzimmer, selbst Schmuckdesigner haben das Material entdeckt!

Beton 1

Denken Sie bei Beton an triste Plattenbauten, unbequeme Parkbänke, störende Straßenpoller und langweilige Blumenkübel? Dabei ist das Gemisch aus Kalkstein, Ton, Sand, Kies und Wasser ein klasse Baustoff, aus dem schon in der Antike eine so großartige Architektur wie die berühmte Kuppel des Pantheon in Rom entstand. Aber Dauerhaftigkeit ist nur einer seiner Vorzüge.

Jetzt ist Beton zum Liebling der Designer aufgestiegen, denn das Material ist so vielseitig wie kaum ein anderes. Es lässt sich in jede Form gießen, sodass gestalterisch wenig Grenzen gesetzt sind. Möbel aus Beton stehen bei den Entwürfen an erster Stelle, vom Küchenblock über Waschbecken und Wanne bis hin zu Sessel, Tisch und Regal. Beton kann zu fast allem verarbeitet werden, sogar zu filigranem Schmuck. Aber nicht nur für Möbel steht der Werkstoff hoch im Kurs. Auch als stylischer Wand- und Bodenbelag macht er eine Topfigur. Damit er seidig schimmernd oder hochglänzend ist,wird er gewachst, geschliffen und poliert, das verleiht dem eigentlich spröden Material eine samtige Haptik. Und wenn nicht alles Grau in Grau sein soll, bringt der Zusatz von Farbpigmenten auch die schönsten Töne hervor.

Lichtdurchlässiger Beton ist die neueste Innovation. Das Geheimnis: ein Gewebe aus lichtleitenden Fasern. Es wird im Beton Schicht für Schicht angeordnet, je dichter, desto höher die Durchlässigkeit von Tages- und Kunstlicht. Das verwandelt den tonnenschweren in einen federleichten Werkstoff – rein optisch natürlich.