Sonne hilft beim Sparen Solartechnik - neue Wege zum ökologischen Sparen

Neue Systeme und bessere Technik erhöhen die Ausbeute bei der Nutzung von Solarenergie. Plus: Tipps zur aktuellen staatlichen Förderung

Sonne hilft beim Sparen 1

Der letzte Winter war die bislang teuerste Heizperiode: Im Vergleich zum Vorjahr sind die Kosten für Raumwärme und Warmwasser um bis zu 40 Prozent gestiegen.Nur wer in seine Haustechnik bereits Öko-Energie integriert hatte, konnte der Preisspirale, zumindest teilweise, entkommen. Das neue „Wärmegesetz“ schreibt nun seit Jahresbeginn für Neubauten zwingend die Nutzung erneuerbarer Energiequellen vor. Je nach Art und Technik – Sonne/Solarkollektoren, Umweltwärme/Wärmepumpe, Biomasse/Pelletkessel – ist ein Mindestbeitrag von 15 bis 50 Prozent zum jährlichen Wärmebedarf des Hauses festgelegt. 

{"ty":"ganske_assets","id":"227","bu":"inline_images","vm":"asset_small","cl":"left"}

Auch wenn das Gesetz bislang nur für neue Häuser gilt, ist es ratsam, bei der Sanierung von Altbauten inklusive des Austausches der Heizanlage ebenso auf günstige Öko-Energie zu setzen. Mit einer entsprechenden Verordnung des Bundes ist zu rechnen. Baden-Württemberg spielt auf Landesebene bereits den Vorreiter und schreibt ab 2010 beim Kesseltausch einen Anteil von zehn Prozent erneuerbarer Energie im Altbau verbindlich fest.