Gartenpflege Gartentipps für den Januar

Palmenzauber: Diese robusten Arten fürs Zuhause erinnern uns jeden Tag an einen Südseeurlaub.

 

Winter-Garten-seasons

Kalifornien, Südsee oder Mittelmeer – wer an diese Urlaubsziele denkt, träumt immer auch von Palmen. Wie gut, dass es welche gibt, die sich mit einem Platz neben dem Sofa zufriedengeben! Selbst bei wenig Licht und trockener Heizungsluft brauchen Sie bei den auf dieser Seite vor- gestellten Arten nämlich nur noch darauf zu achten, dass der Topfballen stets feucht – nicht nass – bleibt. Von März bis September mischen Sie einen Grünpflanzendünger mit ins Gießwasser. Das war es schon. Fazit: Mit diesen Palmen können auch Menschen mit weniger grünem Daumen ausgesprochen relaxt bleiben.

 

Wichtig im Januar

  • "Von Weihnachten bis Dreikönigstag aufs Wetter man wohl achten mag."
  • "Ist’s regen-, nebel-, wolkenvoll, viel Krankheit es erzeugen soll."
  • "Leb mit Vernunft und Mäßigkeit, bist du vor allem Wetter gefeit."

ZIMMERPFLANZEN stauben genauso ein wie Möbel. Gönnen Sie ihnen vor allem in der lichtarmen Zeit hin und wieder eine erfrischende, reinigende Dusche.

SAMENTÜTCHEN aus dem vergangenen Jahr müssen Sie meist nicht wegwerfen, selbst bei abgelaufenem Haltbarkeitsdatum: je größer die Samen, desto haltbarer. Im Zweifel hilft eine Keimprobe – gehen 10 von 20 auf, lohnt sich die Aussaat noch.

WINTERVÖGEL ZÄHLEN - Zum 5. bis 7. Januar 2018 bitten NABU und Landesbund für Vogelschutz (LBV) wieder darum, eine Stunde lang vom Fenster aus oder im Park die Vögel zu zählen. Das macht Spaß und hilft den Tierschützern, den Überblick zu behalten. Infos unter nabu.de

SÄULENOBSTBÄUME im Garten oder auf Balkon und Terrasse brauchen einen Stammanstrich aus Kalk. Sonst drohen Frostrisse. Sie können an Tagen mit Minusgraden durch Spannungen im Holz entstehen, wenn die Sonne nur eine Seite des gefrorenen Stamms erwärmt.

IMMERGRÜNEGEHÖLZE wie Rhododendren oder Koniferen benötigen in Trockenperioden nun auch Wassernachschub per Gießkanne. Warten Sie gegebenenfalls auf einen frostfreien Tag.

WÜHLMÄUSE erwischen Sie jetzt, wo das Nahrungsangebot knapp ist, besonders gut. Ein Stück Möhre oder Sellerie in eine Falle legen, Mäusegang aufgraben, Falle spannen und im Gang platzieren.